HELL YEAH HELL NO

Abschied

Liebe Zuhörer*innen,

zum Ende des Jahres haben wir eine Nachricht für euch. Es ist schnell gesagt: Mit dem Jahr 2018 wird auch HELL YEAH HELL NO zu Ende gehen.

Wir haben uns diese Entscheidung alles andere als leicht gemacht. Wir hatten großen Spaß dabei, uns über das auszutauschen, was wir am liebsten mögen: Geschichten in jeder erdenklichen Form.

Aber wie bei jedem Projekt, steht auch hinter diesem Podcast jede Menge Arbeit. Von Anfang an wollten wir immer einen gut gemachten Podcast produzieren, der euch beim Hören so viel Spaß macht wie uns beim Aufnehmen. Doch nach 1,5 Jahren, die wir nun schon gemeinsam über Storytelling plaudern, haben sich bei uns die Rahmenbedingungen für den Podcast grundlegend geändert. Eine von uns geht bald für ihr Studium nach Übersee, eine schreibt ihren Master und startet anschließend ihr Referendariat und eine nimmt mit dem neuen Jahr gleich zwei neue Jobs an. Andere Projekte, die wir in den letzten Jahren vernachlässigt haben, rücken nun wieder in den Fokus und ganz neue Projekte wollen begonnen werden. Und so kamen wir nun an den Punkt, dass wir entscheiden mussten, wofür wir 2019 unsere Zeit und Energie einsetzen wollen. Und die Entscheidung fiel leider gegen die Fortsetzung von HELL YEAH HELL NO.

Es wird daher ab 2019 keinen neuen Folgen von uns geben. Das heißt aber nicht, dass wir gleich im Nirvana verschwinden. Ihr könnt unsere 17 bisherigen Episoden weiterhin über hellyeahhellno.podigee.io, iTunes oder Spotify hören. Außerdem sind wir alle drei über unsere individuellen Websites, auf Twitter und Instagram zu erreichen.

Wir danken euch für die gemeinsame Zeit, eure Unterstützung und euer Feedback. Es hat großen Spaß gemacht, unsere Gedanken mit euch zu teilen und zu hören, was ihr zu den unterschiedlichen Themen zu sagen hattet.

Und nun? Wünschen wir euch eine wunderbare Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2019!

Vielen Dank und liebe Grüße von Steffi, Aurelia und Katharina alias HELL YEAH HELL NO

Ihr findet uns im Einzelnen noch hier:

Steffi: @fieberherz / www.fieberherz.de / Linkübersicht

Katharina: @FrauJach / katharinajach.de/

Aurelia: @hekabeohnename / geekgefluester.de / Linkübersicht

Folge 2: Das Lara-Croft-Syndrom

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Erst die zweite Folge und schon geht HYHN in die Überlänge. Es gibt aber auch einen ziemlich guten Grund dafür: In den folgenden anderthalb Stunden sprechen wir über starke Frauenfiguren und was sie für uns bedeuten. Wir machen einen weiten Aufschlag von Dear White People über Harry Potter und Dragon Age: Inquisition bis hin zu Horizon Zero Dawn. Selbst Xena hat einen zweiten Auftritt. Bei so viel Frauenpower vergisst man schnell, dass es auch ein „draußen“ gibt und erinnert sich daran, wie viel Zeit man als Kind vor dem Fernseher verbracht hat. Oder wahlweise vor der Playstation. Alles für die Liebe zu starken Frauen in Film, Fernsehen, Buch und Spiel.

Für unsere – zugegeben etwas fantasylastigen – Austausch gilt eine generelle Spoilerwarnung. Außerdem entschuldigen wir uns bei Colbie Cobie Smulders dafür, dass wir uns ihren Namen einfach nicht merken können.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Zuhören und freuen uns über eine Kommentare und Anregungen. Die könnt ihr uns entweder auf unserer Website oder auf Twitter mit @hellyeahhellno hinterlassen.

Sound Credits: SoundBible.com, Freesounds.org, Bensounds.com


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.